Der Return (Match-Taktik)

Die beiden wichtigsten Schläge im Match sind Aufschlag und Return. Ohne geht´s nicht!
In diesem Tennis-Video aus seinem Programm „Der Punktspiel Booster“ geht Schorschi Fleischmann auf den Return ein. Seine Empfehlung: Lang durch die Mitte spielen, um den Aufschläger in eine unangenehme Situation zu bringen und Winkelbälle zu vermeiden.

Wie in diesem Video geht Schorschi mit seinen Tennis-Tipp-Videos regelmäßig auf die Fragen der New-School-of-Tennis-Community ein.

Sie lesen: Tennis Tipp: Der Return (Match-Taktik)

Erfolgreich spielen – weniger Fehler machen: Bälle zurück spielen wie sie kommen


In seinem Tennis Taktik Tipp für das Einzel empfiehlt Tennislehrer Georg „Schorschi“ Fleischmann den Ball mit der gleichen Flugbahn zurück zu spielen, in der der Ball gekommen ist. Slice auf Slice, Topspin auf Topspin – dadurch reduziert sich die Quote der sogenannten “unforced errors“, der leichten Fehler.
Wie in diesem Video, geht er mit seinen Tennis-Tipp-Videos regelmäßig auf die Fragen der New-School-of-Tennis-Community ein

Sie lesen: Erfolgreich spielen – weniger Fehler machen: Bälle zurück spielen wie sie kommen (Tennis Taktik Tipp)

Tennis Training: Wie spielt man gegen defensive Spieler

Fast jeder Tennisspieler hat schon seine – meist negativen – Erfahrungen mit ihm gesammelt: dem defensiven Spielertyp.
Durch seine passive, reagierende Spielweise ist er für viele Tennisspieler ein kleiner bis absoluter Match-Albtraum.
Schorschi Fleischmann gibt Dir in seinem Video Tipps, wie Du erfolgreich gegen ihn spielen kannst: Zwing ihn aus seiner Komfort-Zone und damit zu Bällen, die er nicht mag.

Mit einfachen Tipps erklärt Schorschi Fleischmann von der New School of Tennis, wie man sein Training erfolgreich gestaltet und das Gelernte ins Match überträgt. Wer im Training alles gibt, ist perfekt vorbereitet und bringt sein Tennisspiel ganz einfach auf ein neues Level. Und dies ohne komplizierte technische Anweisungen und überfordernde Instruktionen.

Tennis-Mentaltraining: die richtige Atmung

Die richtige Atmung wird gerade im Tennis immer wieder thematisiert. Harald Dobmayer geht in diesem Video auf verschiedene Aspekte der Atmung ein, im Detail auf die richtige Atmung in den Pausen auf der Bank und auch zwischen den Ballwechseln.

Mit „Denk Dich stark“  hat der erfahrene Mental-Trainer ein komplettes Mental-Programm für Tennisspieler entwickelt.

In sechs Themenbereichen und 20 Videos erfahren die Teilnehmer die Geheimnisse der mentalen Stärke. Die Tipps sind extrem klar und sofort umsetzbar formuliert da sie direkt aus seiner täglichen Arbeit auf dem Platz kommen.

Harald Dobmayer ist einer der Experten aus dem Kompetenzteam der New School of Tennis. Die Online Tennisschule gibt es seit 2010 und sie ist die erste virtuelle Tennisschule, bei der die Haupt-Medien Online Videos sind, die auf allen Endgeräten (PC, Mac, Smartphone, Tablet) abgespielt werden können. So hat man seinen persönlichen Trainer immer dabei.

Tennis-Mentaltraining: Komfortzone

Die Komfortzone ist ein Begriff, der im Mentaltraining immer wieder thematisiert wird. Die Komfortzone ist der „Gewohnheitsbereich”, der Bereich, in dem der Spieler bzw. sein Gehirn nicht gefordert werden. Harald empfiehlt die Komfortzone immer wieder ein Stück zu verlasen, also Stück für Stück zu erweitern, denn nur ausserhalb der Komfortzone findet Wachstum statt.

Mit „Denk Dich stark“ hat der erfahrene Mental-Trainer ein komplettes Mental-Programm für Tennisspieler entwickelt.

In sechs Themenbereichen und 20 Videos erfahren die Teilnehmer die Geheimnisse der mentalen Stärke. Die Tipps sind extrem klar und sofort umsetzbar formuliert da sie direkt aus seiner täglichen Arbeit auf dem Platz kommen.

Harald Dobmayer ist einer der Experten aus dem Kompetenzteam der New School of Tennis. Die Online-Tennisschule gibt es seit 2010 und sie ist die erste virtuelle Tennisschule, bei der die Haupt-Medien Online-Videos sind, die auf allen Endgeräten (PC, Mac, Smartphone, Tablet) abgespielt werden können. So hat man seinen persönlichen Trainer immer dabei.

Drei Gesetze für erfolgreiches Tennistraining

Drei Gesetze fürs Training – gut vorbereitet ins Match. In diesem Tennistraining-Video erklärt Georg “Schorschi” Fleischmann seine drei Gesetze für ein erfolgreiches Training:

  • Bereitschaft von Körper und Geist
  • Jeden Ball schlagen
  • Die perfekte Endstellung

Mit einfachen Tipps erklärt Schorschi Fleischmann von der New School of Tennis, wie man sein Training erfolgreich gestaltet und das Gelernte ins Match überträgt. Wer im Training alles gibt, ist perfekt vorbereitet und bringt sein Tennisspiel ganz einfach auf ein neues Level. Und dies ohne komplizierte technische Anweisungen und überfordernde Instruktionen.

Wie man mit Fehlern im Tennis umgeht

New-School-of-tennis-training-Fehlermanagement

Grafik zum Drucken

 

Heute geht es darum wie man im Match mit Fehlern umgeht!
Ein absoluter Basis Tipp und Evergreen der New School für Dein Spiel – mit einer Grafik zum “immer wieder Lesen” oder vielleicht zum Ausdrucken und in die Tennistasche Stecken!

Thema:  Fehlermanagement

Fallbeispiel: Du hast längere Zeit nicht gespielt, dadurch schraubst Du Deinen Anspruch an Dein Tennis herunter. Das bedeutet, Du erlaubst Dir Fehler und dadurch spielst Du entspannter und besser. Beim nächsten Male schaut es schon anders aus, Du gehst davon aus, dass Du besser spielst als beim letzten Mal und  schraubst Deinen Anspruch nach oben, erlaubst dir unbewusst weniger Fehler und bist dadurch kritischer mit Dir.

1. Fehler akzeptieren

Mach Dir klar, dass Fehler zum Tennis gehören wie das Amen in die Kirche. Kein Spieler auf der Welt hat jemals gegen einen gleichwertigen Gegner gewonnen, ohne Fehler zu machen.

2. Anspruch auf Perfektion abstellen
Der Anspruch an sich selbst möglichst fehlerfrei zu spielen, ist meist unrealistisch hoch. Tennis ist viel zu anspruchsvoll, als dass man ohne Fehler auskommen könnte. Genauso wenig, wie man jeden Punkt mit einem Winner erzielen kann. Der oft überzogene Ehrgeiz an sich selbst passt nicht mit dem Anforderungsprofil des Tennis zusammen.

3. Fehlerkonto einrichten
Gewähre Dir pro Satz ein Fehlerkonto zwischen 5 und 10. Mache mit dir selbst ab, dass Du z.B. 5 leichte Fehler akzeptierst. Ab dem 6. Fehler kannst du dich dann immer noch aufregen. Das beruhigt und bringt Dich auf einen entspannteren Weg.

4. Punkte des Gegners anerkennen
Auch Dein Gegner gibt sein Bestes und versucht Punkte zu erzielen. Oft bringt er Dich so in Bedrängnis, dass Du gerade noch an den Ball kommen kannst, aber förmlich zu einem Fehler gezwungen wirst. Schreib das den Spielkünsten Deines Gegners zu und interpretiere es nicht fälschlicherweise als eigene Schwäche.

5. Gib nicht deine Macht ab
Mach Dir klar, dass nur Du allein auf der ganzen Welt für Deine Reaktion auf Fehler verantwortlich bist. Du bist der Chef im Haus. Wenn aber ein im Netz hängengebliebener Ball bei Dir einen Wutausbruch auslöst, dann gibst Du Deine Macht ab: nämlich an die Situation! Sie diktiert dann Dein Verhalten!

 

Aufschlag-Tipps für erfolgreiches Tennis

Drei Tipps für den Aufschlag – einfach und direkt umsetzbar. In diesem Tennistraining-Video gibt Georg „Schorschi” Fleischmann Tipps für einen besseren Aufschlag. Seine Empfehlung für die Spieleröffnung:

  • Klare Zielsetzung – wo soll der Ball landen?
  • Visualisierung der Flugbahn – genaue Vorstellung, wie der Ball ins Ziel fliegt
  • Atmen in den Treffpunkt – dynamisches Ausatmen nach oben

Ganz nach der Philosophie der New School of Tennis verzichtet Schorschi Fleischmann in diesem Video auf Unmengen technischer Instruktionen, die oft eher einschränken und überfordern können. Im Gegenteil – durch einfache, klare und zielorientierte Anweisungen können die Spieler sich selber und ein selbstbewusstes Spiel entwickeln. Weg von enger Technikerfüllung, hin zum sprichwörtlichen Erlebnis des Tennisspiels!

“APP auf den Platz“

App auf den Platz

Die New School of Tennis bietet Ihren Mitgliedern und Kurteilnehmern ab sofort die Möglichkeit die Programme und Videos direkt über eine eigene App anzusteuern. „Wir gehen mit unserer App den nächsten Schritt Richtung Online Coach“ schwärmt Marcel Michel, der das Projekt seit September 2015 verantwortet.
Über „Login“ können die Kursteilnehmer einfach die Zugangsdaten zu dem/den jeweiligen Programm(en) abspeichern und haben dann von dort direkten Zugriff auf die Videos, die 24 Stunden, 7 Tage die Woche, verfügbar sind.
Zudem bietet die App aktuelle News sowie Zugriff auf die Facebook- und Twitter-Seite.
Einfach im App Store  oder Playstore nach „New School of Tennis“ suchen und kostenlos downloaden.

WANTED: Tennisspieler für den nächsten Dreh

 

Hast Du Lust bei den Dreharbeiten fürs nächste Programm dabei zu sein? 

Wir haben vier Plätze frei.
Termin ist der 5./6. März in München.
Die Teilnahme ist natürlich kostenlos und für Anreise und Unterkunft sorgen wir.
Also – wenn Du Lust und Zeit hast, sende uns eine Mail mit Deinem Namen, Alter und Deiner Leistungsklasse.
Mit etwas Glück bist Du dabei.